Hintergrund

Dipl. Kinderyogaausbildung

Inhalt:

Kinder und Jugendliche haben einen sehr offenen Zugang zu Yoga und Tiefenentspannung. In Deutschland gibt es bereits Erfahrungen mit Yoga in Schulen und die Ergebnisse sind ermutigend: nicht nur die schulischen Leistungen verbessern sich durch regelmäßigen Yogaunterricht, auch soziale Kontakte und der zwischenmenschliche Umgang der SchülerInnen verändert sich nachhaltig.

Der ganzheitliche Aspekt des Yoga unterscheidet sich stark von den üblichen Anforderungen unsere Leistungsgesellschaft. Yoga wird mit Freude und einem offenen Herzen geübt, so können sich Überforderungen und Unruhe in Akzeptanz, Ruhe und Regenerationsfähigkeit verwandeln.

Sie erhalten das nötige Spezialwissen und sammeln praktische Erfahrungen, um Yogakurse für Kinder und Jugendliche anbieten zu können, beziehungsweise Yoga in den Unterricht und Kindergartenalltag einfließen zu lassen.

Methode:

Mit Freude und in spielerischer Weise Yoga üben und dabei das innere Kind entdecken, Theorie zu Kinderyoga und praktisches Erarbeiten eines Stundenbildes, Reflexion und Supervision der Erfahrungen mit Kinderyoga.

Zielgruppe:

YogalehrerInnen, PädagogInnen,  KindergartenpädagogInnen, HorterzieherInnen, TherapeutInnen, InteressentInnen,  die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten.

Hinweis:

zwischen dem 2. und 3. Wochenende ist mindestens 1 Stunde Yoga mit Kindern bzw. einem Kind zu halten.